Feed on
Posts
Comments

Opfer der UmständeAbgedunkelt erschien der Raum. Nur die Streichholzkopf großen Lämpchen der Geräte waren zu sehen. Langsam wachte er auf und realisierte überhaupt nicht, wo er sich befand.

Eric lag auf der Intensivstation einer Klinik, in die er mit dem Notarztwagen gebracht wurde. Daran erinnern konnte er sich nicht. Ohne Bewusstsein wäre er gewesen, teilte ihm die Krankenschwester mit. Schwester Linda fragte ihn nach seinem Namen, seinem Geburtsdatum, ob er wüsste, wo er sei und welcher Tag wäre.
Continue Reading »

Tags: , , , , ,

Liebe auf den ersten BlickZuerst wollte ich den obigen Titel mit einem Ausrufezeichen vollenden und drei Atemzüge später mit einem Fragezeichen und schließlich habe ich auf beides verzichtet. Allein das Thema ist mir fremd, zumal es sich um das handeln wird, was sich um das Manuskript herum befindet – das Cover.
Continue Reading »

Tags: , ,

Die Zelle am Ende vom GangIrgendwann hörte er auf zu zählen und ritzte weder für Tage noch für Wochen Striche in die Wand. Auch zählte er die Jahre nicht mehr, die er bereits in seiner Zelle verbrachte beziehungsweise die, die er noch zu verbüßen hatte.
Continue Reading »

Tags: , , , , , , ,

the last ConfessionEinem zum Tode verurteilten Delinquenten wird die letzte Beichte abgenommen. Das ist die Situation. Auf der einen Seite sitzt eine Person, die den letzten Momenten ihres Lebens gegenübersteht und auf der anderen Seite hört eine andere Person zu.
Continue Reading »

Tags: , ,

Die Erbschaft

Die ErbschaftEs dauerte einige Zeit. Sehr oft erreichten die Nachrichten in Form eines Briefes den Empfänger erst nach vielen Tagen oder Wochen. Also kam es recht selten vor, dass der Adressat zu kurz bevorstehenden Ereignissen eingeladen wurde oder andere Dringlichkeiten diesen Weg nahmen. Kaum jemand konnte Schreiben oder Lesen und allein darum wurde es stets zu einem Ereignis besonderer Art, wenn jemand eine schriftliche Mitteilung bekam.
Continue Reading »

Tags: , , , ,

Das Seil

Das SeilNur ein König durfte das Land regieren und daher musste der nächste Nachkomme ein Junge sein. So bestimmte es die Tradition und der wurde sich seither unterworfen. Es kamen jedoch Zwillinge zur Welt und beide waren männlichen Geschlechts. So wuchsen sie auf und der Tag der Krönung rückte bedrohlich näher und näher, denn nur einer von ihnen sollte König werden – nur einem bot der Thron Platz.
Continue Reading »

Tags: , , , , ,

Des Menschen Wille

Des Menschen WilleJeder will etwas. Jeder will zumindest verstanden, geliebt und umsorgt werden. Darüber herrscht grenzübergreifende Einigkeit. Die Beachtung der eigenen Person steht im Vordergrund um bestimmt den Willen. Der wiederum stellt ein Konzentrat aus einer Großzahl von Wünschen dar, die sich im Unterbewusstsein sammelten. Demnach kommt die Äußerung eines Wunsches, der sich in befehlshaberischer Konsequenz als Wille darstellt, der Speerspitze eines Konglomerats gleich.
Continue Reading »

Tags: , , , , ,

Im Rhythmus des HerzensManchmal fühlte er sich vom Schicksal benachteiligt. Alle seine Arbeitskollegen und selbst seine ehemaligen Klassenkameraden waren schon seit vielen Jahren verheiratet und hatten Frau und Kinder.
Continue Reading »

Tags: , ,

Die Gedanken sind freiNach langen Jahren intensivster Forschung war es einigen Wissenschaftlern endlich gelungen, den Code der Gedanken zu entschlüsseln. Sämtliche Überlegungen wurden von nun an auf ihren Inhalt überprüft und notfalls im Keim erstickt, sobald eine destruktive Planung erkennbar war.
Continue Reading »

Tags: , , ,

Worum ging's noch gleichJeder hat sicher schon einmal an einer Gesprächsrunde teilgenommen, in der sich eine Person selbst zum Wortführer ernannte und kaum Bereitschaft zeigte, das Wort wieder abzugeben. Man nennt diese Leute nicht umsonst Schwätzer. Sie reden zwar viel, doch sie sagen aber kaum etwas. Nichts Gescheites jedenfalls. Machen wir uns den Spaß und horchen wir doch einmal in eine solche Runde hinein …
Continue Reading »

Tags: , , , ,

Das Land der VergessenenManchmal klickte er sich vor lauter Langeweile und Überdruss völlig planlos durchs Internet und war nicht selten völlig überrascht, wo er dann hingelangte. Na klar, irgendwo landete er immer. Das Internet war schließlich kein Feldweg mit einem Anfang und einem Ende.
Continue Reading »

Tags: , , , , ,

Je später der AbendDas war es, woran er sich wohl nie gewöhnen würde – diese Schichtarbeit. Die Frühschichten machten ihm nie zu schaffen, aber mit den Spätschichten wollte er keine Freundschaft schließen.

Je älter er wurde und desto schlechter er sehen konnte, machten ihm die Autofahrten in der Dämmerung oder bei nächtlicher Dunkelheit zu schaffen. Ja, er konnte sich noch nie dafür begeistern, trotzdem er gerne Auto fuhr. Der aufblendende Gegenverkehr war zwar selten, doch unausweichlich.
Continue Reading »

Tags: , , , , , , , , , ,

Aus zwei mach eins

Aus zwei mach einsSkizzen und Zeichnungen kursierten bereits seit halben Ewigkeiten durch die Kunstwelt. Sie waren weder signiert, noch ließen sich irgendwelche Eigenheiten den bekannten und großen Meistern der vergangenen Epochen zuweisen. Immer wieder stellte es die Fachleute vor die Frage, wer wohl der Künstler gewesen sei und wo sich das Original befinden könnte, würde es überhaupt eines geben.
Continue Reading »

Tags: , , , , ,

Alles hat seinen AnfangZu erwähnen, dass alles einen Anfang hat und man in den meisten Fällen auch dort beginnt, ist eigentlich als selbstverständlich zu betrachten. Ist es das wirklich? Selten werden Wurst oder Schinken in der Mitte angeschnitten, sondern am Anfang und bei einem Laib Brot soll es ähnlich sein. Eine Geschichte, wie zum Beispiel ein Märchen, eine Sage oder eine Überlieferung, werden von Anfang an erzählt, um die Zusammenhänge erkennen zu lassen.
Continue Reading »

Tags: , , , , , , , , , ,

Die Grenze aus Glas – Die letzten Riesen.

Das komplette Kapitel 11 – Die Architektur des Lebens

Die Grenze aus Glas – Die letzten Riesen – Das komplette Kapitel 11Früh am Morgen war es noch, als es an der Haustüre läutete. Das Geräusch erreichte zwar auch Gary, doch er lag erstens noch im Bett, fühlte sich zweitens nicht angesprochen und drehte sich darum und damit drittens noch einmal herum. Solange niemand gegen sein Bett trat oder an ihm selbst rüttelte, fühlte er sich nicht betroffen.
Indes war Berti schon eine Weile wach, lief mit einem Kopf voller Gedanken aber dennoch planlos herum, eilte dann zur Haustüre und blickte in das Gesicht des Fahrers, der die Einrichtungsgegenstände und die restliche Bestellung für das Labor auslieferte.
Berti zeigte ihm den Weg und den Platz, wo die Dinge abgestellt werden sollten.
Continue Reading »

Tags: , , , , ,

« Newer Posts - Older Posts »

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite wird der Verwendung von Cookies zugestimmt. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen