Feed on
Posts
Comments

Tag Archive 'lesen'

Leben und leben lassen

»Einen Krug vom Weißen, aber vom Guten!«, tönte es durch das Wirtshaus. Er wollte gehört werden, dennoch sich die Tische gerade erst füllten und noch gar nicht so viel los war. Seit einigen Minuten erst hatte der Wirt seine Schänke geöffnet und die letzten Riegel an der Pforte zurückgeschoben. Doch schon füllten sich die Bänke […]

Read Full Post »

Von Zeit zu Zeit bieten Autoren ihre Bücher zum Zwecke des Kennenlernens und zum Vergrößern ihres Bekanntheitsgrades GRATIS an. AMAZON bietet dieses „Werkzeug“ der Werbung an und es wird seitens der Leserschaft gerne genutzt. Im Zeitalter der Digitalisierung werden auf diese Weise eBooks im Nu auf den Reader oder andere Geräte geladen.

Read Full Post »

Am Anfang war das Wort

Am Anfang war das Wort? So steht es jedenfalls im Evangelium des Johannes zu lesen und das auch gleich zu Beginn. Aber welches war das Wort bloß? Und in welcher Sprache wurde es gesprochen? Wurde es gesprochen oder geschrieben und wer hätte es lesen können oder sollen? Schließlich transportierte dieses Wort eine Information und immerhin […]

Read Full Post »

Noch 3 Tage

Es ist eine Folter, es erzeugt Qualen, es fesselt den gesamten Körper und lähmt das Gehirn. Allein die Konsequenzen, diesen Termin zu vergessen, zu verschludern und zu verschlampen, sind nicht auszumalen. In drei geschlagenen Tagen hat Friedolin Geburtstag, so stand es als Meldung über meinem Profil in einem Social-Portal zu lesen.

Read Full Post »

Dass sich das Kindergeld lediglich aus dem Vorhandensein von Kindern ergibt, denen jedoch nicht zuteil wird, ist weder neu noch unbekannt. Und derlei Unterfangen sind in allen Schichten zuhause, nicht nur in der sogenannten Unterschicht. Ob nun vom Kinder- oder vom Betreuungsgeld die Rede ist, wird niemanden interessieren, denn Geld ist letztlich Geld.

Read Full Post »

Millionen Menschen aus allen erdenklichen Ecken dieses Planeten rufen täglich mehrmals die Webseiten von Twitter auf um… eben. Um was zu tun? Um zu lesen, was andere dort schriftlich hinterlassen? Um sich an die Fersen eines Schreibers zu kleben, ihn somit zu verfolgen? Aha. Das wäre demnach ein Internet-Stalker, wenn auch gewollt, legal und unauffällig. […]

Read Full Post »

Es ist wie Kochen; man gibt sich beim Tagesmenu genauso viel Mühe, wie bei einer 8-gängigen Schlemmertafel plus Stehgeiger nebst Kerzenschein. Wird es ein Sachbuch, oder wird es ein Roman, wird es ein Krimi, oder wird es eine Erzählung. Der Rahmen wird/ist entsprechend des Inhalts anders gestaltet. Wird es womöglich eine Biographie? Dann fordert es […]

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite wird der Verwendung von Cookies zugestimmt. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen