Feed on
Posts
Comments

Das Kopftuch

Das KopftuchGlaubensbekenntnis oder Accessoire? Uniform und somit Zugehörigkeitssymbol, ähnlich einer Waidmannskluft? Gelungene Abdeckung für ein mangelhaft frisiertes Haupthaar? Mentalitäts- und geografisch bedingte Kleiderordnung, die keinerlei Verbindung zu befohlenen Glaubensdoktrinen besitzt? Nicht über Handschuhe, Gummistiefel oder Rocklängen wird debattiert, sondern über das Tragen von Kopftüchern.

Privat, öffentlich, amtlich geregelt; es muss so sein, damit es offiziell ist.

Und nun gönnt sich der Ambitionierte einen Blick in die Geschichte, denn die steht nicht still. So trugen – den Abbildungen auf Gemälden zufolge – die umherstehenden Frauen am Kreuze Jesu bereits Kopftücher … dem Gemälde zufolge und das ist kein Beweis. Auf Gemälden sieht der Betrachter auch einen Diogenes in einer Tonne und zieht daraus Schlüsse. Derlei Fehler sind mittlerweile aus dem Alten Testament bekannt und werden in Fachkreisen entsprechend gewertet.

Zurück zum Kopftuch. Die Frauen am Kreuz trugen diese Kopfbedeckung, weil sie sich den seinerzeit gültigen Ordnungen unterwarfen, die allerorts ihre Geltung besitzen und ihnen nachgekommen wird. Der Kopfschmuck der amerikanischen Ureinwohner, der Zylinder, der Taucheranzug und die bayrische Lederhose; umgebungsspezifische Anpassung bis hin zur Tracht. Das partout Nichtabsetzenwollen der Kopfbedeckung ist hierzulande keineswegs fremd.

Ein Hut ist kein Kopftuch und Knigge war ein Zyniker.

Das KopftuchAlles bewegt sich zwar und alles unterliegt damit einer Veränderung, doch manches wird an dieser Bewegung gehindert. Die aus Fernost bekannten Gesichtsmasken werden dort nicht bloß aus Gründen der hygienischen Prophylaxe getragen, sondern auch gerne dann, wenn die Zeit knapp war und die Kosmetik den zweiten Platz belegte. Dann bewährt sich ein solcher Schutz, zumal er die betreffenden Positionen abdeckt.

Wäre ein Kopftuch nicht ebenfalls zu derlei Alibifunktionen fähig? Aber gewiss doch und manch westlich denkende, handelnde, sich heimisch fühlende und gehetzte Hausfrau wäre dankbar dafür. Immerhin ist das Kopftuch kleidsamer als eine Badekappe.

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Durch die weitere Nutzung der Seite wird der Verwendung von Cookies zugestimmt. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen