Untitled-1

Comments Kommentare deaktiviert

visitenkarte

Comments Kommentare deaktiviert

Das Bundesinnenministerium als Arbeitgeber für den Auftragskiller

Schlagwörter:

Comments Kommentare deaktiviert

eintrittskarte

Schlagwörter:

Comments Kommentare deaktiviert

Der erste Beckenstein mit ScheitelJa – die Sauberkeit im Haushalt beginnt mit der Kloschüssel. Da ist die Hausfrau pingelig und der alleinstehende Junggeselle nicht minder. Vollgesprenkelte Badezimmerfliesen sind ein ständiger Diskussionspunkt und die Spuren auf der Klobrille wollen nicht weichen. Mit welchen Mitteln dagegen zu Felde gezogen wird, ist ein Fall fürs Chemielabor und ohne eine TÜV-geprüfte Schutzbrille geht gar nichts.
Den Rest des Eintrages lesen »

Schlagwörter:

Comments Kommentare deaktiviert

Indianer in BelgienZugegeben. Das Wort Interessanz gibt es gar nicht. Noch nicht jedenfalls. Seit vielen, vielen Jahren und nun schon in der dritten Generation kämpfe ich mit dem Hüter des deutschen Sprachguts namens Duden, um die Anerkennung, den Eintrag und die gleichsam etymologische Erklärung des Wortes Interessanz, welches sich – und man ahnte es schon – vom Wort Interesse ableitet. Aber mal ehrlich: Das Wort Interesse ist keinesfalls imperativ genug, um die in Glanz und Größe erscheinende Interessanz zu ersetzen. Niemand käme auf die Idee eine Sackkarre mit einem Bentley zu vergleichen.
Den Rest des Eintrages lesen »

Schlagwörter: , ,

Comments Kommentare deaktiviert

eiskalt abserviert

Schlagwörter:

Comments Kommentare deaktiviert

oder mit Trommeln und Rauchzeichen

Mit Pauken und TrompetenIrgendwie müssen sich Menschen über große Distanzen verständigen, sich mitteilen und austauschen können. Müssen sie das wirklich? Einige Leute sind völlig anderer Ansicht. Da werden Kommunikationsportale des Internets einfach unzugänglich gemacht und siehe da, kein Schwein begeht´, aufgrund dieser nonverbalen Kastration, Selbstmord.
Den Rest des Eintrages lesen »

Schlagwörter:

Comments Kommentare deaktiviert

Eiskalt abserviert – der neue Kriminalroman von Lutz Spilker – XXL-Leseprobe - GratisNiemand kauft gerne die Katze im Sack, jeder möchte einen Blick auf das werfen dürfen, was später unterhalten soll. Also bietet man Leseproben an, deren Aussage nicht immer den Wünschen des Lesers entspricht. Leseproben beginnen oft vorne und da passiert nicht gerade das Spektakulärste.

Hiermit genießt der Leser eine Leseprobe ganz anderer Art. Hier darf von jedem Kapitel die jeweils erste Seite gelesen werden. Es gibt nur einen Wertmutstropfen und das hat seinen Sinn: es wird kein Buchstabe des letzten Kapitels zu sehen sein, oder im Vorfeld verraten. Das letzte Kapitel steht jedoch komplett im Buch.
Den Rest des Eintrages lesen »

Schlagwörter: , ,

Comments Kommentare deaktiviert

Eiskalt abserviert - der neue Roman von Lutz SpilkerGregory (der Protagonist) schießt den Mörder seiner Frau im Gerichtssaal nieder und befindet sich seither auf der Flucht. Seine Freunde und Bekannte erweisen sich als Not- jedoch nicht als Dauerlösung Als gelungenes Versteck verdingt er sich als Butler (mit besonderen Aufgaben) bei einem – sagen wir mal – versnobtem Ehepaar in einer luxuriösen Vorstadtvilla. Schnell findet er heraus: Irgendetwas stimmt da nicht.
Den Rest des Eintrages lesen »

Schlagwörter: ,

Comments Kommentare deaktiviert

Geändert hat sich nichts – Buzz Aldrin war der erste Mensch auf dem MondUnd ich saß da und schrieb, peitschte mein Gehirn zu Höchstleistungen, wälzte Bücher, recherchierte im Internet, versendete Emails oder telefonierte. Wochenlang sammelte ich die Teile zusammen, aus denen sich mein Klettergerüst und späteres Buch zusammensetzte. Als fertiges Produkt liest es sich dann, als könnte es nicht anders sein.
Den Rest des Eintrages lesen »

Schlagwörter: , , , , ,

Comments Kommentare deaktiviert

Warum Deutschland nicht Fußballweltmeister 2014 wird! – WM 2014Es ist wie immer und zu jeder erdenklichen Gelegenheit. Deutschland muss Weltmeister werden, die Disziplin wäre in diesem Fall Fußball. Das ist das Spiel, bei dem das Eckige ins Runde muss, oder sogar umgekehrt. Brasischland knallt es aus dem Fernseher, wahrscheinlich ein beabsichtigter Versprecher, findet sich das Spektakel doch in Brasilien ein.
Den Rest des Eintrages lesen »

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Comments Kommentare deaktiviert

Man ist so alt wie man sich fühlt – ist man wirklich so alt wie man sich fühlt?Wir waren eine Clique von vielleicht 5 oder 6 Jungs und spielten vor dem Bahnhof einer kleinen Ortschaft im Westerwald, in der wir damals wohnten. Ein Zug hielt an und Leute stiegen aus. Ein junger Mann war uns kein Unbekannter. Er freute sich außergewöhnlich und wir erfuhren, dass die Freude seiner bestandenen Gesellenprüfung galt.
Den Rest des Eintrages lesen »

Schlagwörter: ,

Comments Kommentare deaktiviert

Die Mutation des Machbaren

Menschen sind eigentlich Bakterien1997 erforschten Biologen der Universität Freiburg erstmals den Kern einer menschlichen Zelle. Durch neuartige Methoden gelangten sie endlich an den Kern des Kerns. Sämtliche vorherigen Untersuchungen endeten stets mit dem Erreichen des Zellkerns. Man dachte, es wäre das Zentrum der Zelle und es ginge nicht mehr weiter. Doch nun blickte man auf das wirklich Innere einer menschlichen Zelle und stand fassungslos davor.
Den Rest des Eintrages lesen »

Schlagwörter:

Comments Kommentare deaktiviert

Huhn oder EiMan kennt diese ewige Frage danach, was wohl zuerst da war; das Huhn oder das Ei. Der eine sagt so und der andere sagt so und dann gesellt sich noch die Ansicht der Außerirdischen dazu, mit der generell niemand rechnete. Selbst die Außerirdischen nicht. Was jedoch erheblich weniger bekannt sein dürfte ist die Frage; was zuerst da war: Das Rad oder das Feuer?
Den Rest des Eintrages lesen »

Schlagwörter:

Comments Kommentare deaktiviert

Im Lande der Dichter und DenkerEs stellte sich wie eine Verpflichtung dar, dem gleichzukommen, dem gleichzutun oder zumindest so zu tun, als ob man gewillt wäre, dem gleich zu tun. Es wedelte wie eine Knute vor den Augen und zwang in die Knie, ertönte es allein irgendwoher: Dichter und Denker. Einem Befehl gleich unterwarf man sich völlig kritiklos, knickte ein und ergab sich kampflos, ob der unbesiegbaren Übermacht.
Den Rest des Eintrages lesen »

Schlagwörter:

Comments Kommentare deaktiviert

Mit Pauken und Trompetenoder mit Trommeln und Rauchzeichen.

Irgendwie müssen sich Menschen über große Distanzen verständigen, sich mitteilen und austauschen können. Müssen sie das wirklich? Einige Leute sind völlig anderer Ansicht. Da werden Kommunikationsportale des Internets einfach unzugänglich gemacht und siehe da; kein Schwein begeht aufgrund dieser nonverbalen Kastration Selbstmord.
Den Rest des Eintrages lesen »

Schlagwörter:

Comments Kommentare deaktiviert

Kundenrezensionen – Cybermobbing als Freizeitspaß Als ich den Testbericht des neuen Autos in der Zeitung las und dann über das Foto der vorderen Innenausstattung stolperte, weil der Tacho immer noch auf Null stand, der Wagen angeblich aber 100.000 Kilometer Teststrecke absolviert haben sollte, wurde ich nicht stutzig, zumal das Foto bereits vorher gemacht worden sein könnte.
Den Rest des Eintrages lesen »

Schlagwörter: , , , , , , ,

Comments Kommentare deaktiviert

HeiligsprechungWährend sich der gewöhnliche Bürger mit staunenden Blicken seine Nase am Schaufenster der Welt plattdrückt und OSCAR®,- Echo,- und Grimme-Preisverleihungen verfolgt, tüftelte die kath. Kirche etwas Eigenes aus.
Den Rest des Eintrages lesen »

Schlagwörter:

Comments Kommentare deaktiviert

Darf ich mit den Fingern essen..?Herrlich erfrischend. Im Nu wird der Erwachsene in die Kinderzeit zurück geworfen, als Anarchie noch Normalzustand war. Sich mal bar aller kultivierten Gewohnheiten ordentlich an Stäbchen vom Fisch, Kartoffeln und dem fürchterlich gesunden Spinat gut tun. Alles mit den Fingern, was sonst. Besonders die Handhabung mit Spinat – je nach Rezept – verlangt hier mehr als nur Fingerspitzengefühl.
Den Rest des Eintrages lesen »

Schlagwörter:

Comments Kommentare deaktiviert



„Erziehung ist die organisierte Verteidigung der Erwachsenen gegen die Jugend.“
Mark Twain (1835-1910), eigentl. Samuel Langhorne Clemens, amerik. Schriftsteller