Feed on
Posts
Comments

Das schwarze Schaf vom Niederrhein

Das schwarze Schaf vom NiederrheinIst es eine Hommage? Wahrscheinlich! Vielleicht erinnern sich manche nur an seine Stimme, die sie von unzähligen seiner Synchronisationen her kennen. Vielleicht haben ihn einige auch schon live erlebt, wenn er seine Texte und eigenwillige Kompositionen vortrug und in dieser atemberaubenden Geschwindigkeit redete, die ihn so einzigartig machte.

Auf der Bühne habe ich ihn nie erleben dürfen – mir fehlte es offengestanden immer an Zeit … es ergab sich nie, klingt möglicherweise distanzierter.

Wen hätte ich erleben dürfen? Den Kabarettisten? Den Denker? Den Schreiber? Den Geschichtenerzähler? Den Musikanten oder möglicherweise alle zusammen? Ja, facettenreich war er … doch was weiß ich überhaupt von ihm …?

Er fuhr vorwiegend mit dem Zug von Ort zu Ort, unterhielt sich liebend gerne mit den dortigen Taxifahrern, die ihn nicht nur vom Bahnhof zum Hotel chauffierten, sondern die jeweilige Ortschaft besser kannten, als jeder andere. Denen schaute er aufs Maul. Daher stammten seine Kenntnisse, seine Ideen, Schmankerl und Pointen.

Nein – er lebt nicht mehr. Der 1925 in Moers geborene Autor, Schauspieler und Liedermacher starb am 6. 12. 2005. Er lebt nur noch dann, wenn seine klare Stimme aus den Lautsprechern ertönt und seinen Worten gelauscht werden kann … dann lebt er wieder – immer wieder.

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite wird der Verwendung von Cookies zugestimmt. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen