Feed on
Posts
Comments

Sind alle Menschen Mörder?Einen ähnlichen Gedankengang verfolgte bereits Bertolt Brecht (auch Bert Brecht; geb.: 10. 02. 1898 als Eugen Berthold Friedrich Brecht in Augsburg; gest.: 14. 08. 1956 in Ost-Berlin) und um die Eingangsfrage nicht zu ignorieren, lautet die Antwort mit einem Wort gesagt: Ja. Alle Menschen sind ebenso Schläfer, Esser, Geher oder auch Grübler, wenn auch nicht permanent, wodurch die Tätigkeit – als solche – nicht überwiegt beziehungsweise deutlich wird. Sollte sie jedoch irgendwann einmal zur Profession geraten, ist sie nicht mehr zu leugnen.

Sind alle Menschen Mörder?Also bleibt (als Beispiel) der Maler auch nach Feierabend ein Maler, dennoch er keine malerische Tätigkeit mehr aktiviert. Und der Mörder? Er steht in der gleichen Reihe wie der Maler im Feierabend. Der eine malt nicht (mehr) und der andere mordet nicht (mehr). Würde demnach in jedem Menschen die Fähigkeit zu morden vorhanden sein? Allerdings. Ginge es ums Ganze (demnach ums reine Überleben), stünde niemandem eine Alternative parat.

Und der Schauspieler auf der Bühne, dessen Rolle es ihm vorschreibt einen Mord zu begehen? Ist auch diese Person ein Mörder? Selbstverständlich. Aber das Drehbuch schreibt es doch so vor! Das Drehbuch ist keine eigenständige Erkenntnis. Es kategorisiert lediglich einen Charakter. Weiter nichts. Es übt keinen Zwang aus und droht nicht mit Konsequenzen. Es buhlt noch nicht einmal um Beachtung.

Die freie Parklücke, das größere Stück Pizza, der mögliche Reichtum, eine Nacht mit der Angebetenen, der Vorteil per se.

Sind alle Menschen Mörder?Der Schauspieler drückt doch aber bloß ein Requisit ab – keine richtige Waffe somit! Es entsteht also lediglich ein Schreckschuss und der bewirkt keinen Mord. Wird die Verantwortung demnach einem Accessoire übereignet, dessen Funktion über Tod oder Leben entscheidet? Ein Ausstattungsgegenstand deckt sich funktionell mit einem Drehbuch und bedient dieselbe Tatsächlichkeit.

Sind alle Menschen Mörder?Der Soldat im Krieg, der Gladiator in der Arena, der Kämpfer im Ring oder der normale Durchschnittsmensch in Rage … in jedem einzelnen Individuum lauert die unerbittliche Forderung sich selbst erhalten zu wollen und dazu ist jedes Mittel recht; auch Mord.

Sind alle Menschen Mörder?Menschen fühlen sich einem Befehl untergeordnet und gehorchen dieser Stimme, jedoch nicht der Vernunft. Würde die Attrappe in der Hand eines Schauspielers ohne dessen Wissen gegen eine echte Waffe ausgetauscht werden, so käme es zu dem, was es bereits im Entwurf war: Mord.

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite wird der Verwendung von Cookies zugestimmt. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen