Feed on
Posts
Comments

Umsatz

UmsatzGenug ist zu wenig; also muss es noch mehr werden – und daran wird überall gearbeitet. Überall? Überall besteht überhaupt kein Interesse an Umsatz, geschweige an einer Umsatz-Steigerung. Es wird auf Profit verzichtet? Abzüglich der Investition ist – rein buchhalterisch – nicht mehr von Profit die Rede. Ach.

Wir stellen uns jetzt bitte mal einen Luftballon vor und lassen aus dem die Luft heraus. Was bleibt? Ein Ballon? Nein. Ein Stück Gummi, das ein Luftballon werden könnte, wenn … wenn Luft hinein … und den Rest kennen wir. Das ist also Umsatz? Genau. Man hat die Möglichkeit aus einem Wort eine (schwarze) Zahl zu machen, wenn… Fehlt dieses „wenn“ oder wird es nicht realisiert, dann bleibt die Zahl ein Wort.

So einfach ist BWL*.

Ohne erkennbaren Sinn, und zwar langfristig gerechnet, werden keine Investitionen getätigt und das kann sich der geneigte Beschwerdeschreiber, als Daumenregel einprägen. All die kleinen und klitzekleinen Ortschaften, an denen das technisierte Zeitalter vorbeigerauscht ist, wie ein InterCity.

Und genau da fängt es an. Die Anbindung … die Infrastruktur des Verkehrs, dem folgt die verbindungsfreie Katastrophe namens Telekommunikation. Breitband existiert also weder auf der Straße, noch in der Leitung. Wozu auch und für wen überhaupt? Für die dort wohnenden Bürger? Die sollen sich ein Auto kaufen, zumal dort kein Bus … das dachten wir uns schon.

Ich verstehe nur Bahnhof.

UmsatzDer Bahnhof wurde zur Pizzeria umgebaut und nachdem der achte Pächter wegen Umsatzmangel, Vandalismus und übelster Beschimpfungen gegangen war, verrottete das Gebäude. Züge halten dort schon lange nicht mehr. Wer mobil telefonieren möchte, klettert auf einen Baum oder zieht in die Stadt, was die meisten ohnehin schon tun.

Allein darum besitzen manche Ortschaften keinerlei Gewerbe. Selbst der benötigte Brühwürfel muss in der Kreisstadt besorgt werden. Unter dem Begriff „High-Speed-Internet“ werden irgendwelche außerirdische Lebensformen verstanden, die noch keinen Fuß auf diesen Planeten gesetzt haben.

Wer da wohnt?

Diese Frage stellen sich einige der Ansässigen mittlerweile auch, denn sie rechneten nicht damit, dass sie gänzlich in Vergessenheit gerieten. Immerhin hätte der Ort um ein Haar eine eigene Postleitzahl erhalten … wie gesagt … um ein Haar.

Aber so funktioniert die Wirtschaft nun mal. Niemand baut eine Tankstelle in die Sahara: kaum Verkehr und die paar Kamele können mit Benzin nichts anfangen.

BWL* = Betriebswirtschaftslehre

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Durch die weitere Nutzung der Seite wird der Verwendung von Cookies zugestimmt. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen