Feed on
Posts
Comments

Kaffeekapseln – Portionierter LuxusEndlich haben sie auch den Letzten erreicht und endlich profitiert auch die Industrie, vom Verkauf der erforderlichen Geräte. Kleine farbige aromatische Kapseln in allen erdenklichen Geschmacksnuancen erreichen mehr und mehr den Verbraucher, den Kaffeeliebhaber und den anspruchsvollen Genussmenschen. Das einstige Jedermannsgesöff aus der Thermospulle erlebt eine Revolution auf den Geschmacksknospen des wahren Kenners und Genießers.

In den Wäldern sieht man sie, die sich selbst am Halse aufgeknüpft haben, konnten sie dem allgegenwärtigen Druck nicht mehr standhalten und wurden Opfer ihrer Gegenwehr: die Teetrinker. Tee in Kapseln … der nächste Angriff auf den verwöhnten Gaumen wartet also schon. Wie werden sich die Preise gestalten, denn bei einer durchschnittlichen Inhaltsmenge von 5 Gramm Kaffee pro Kapsel beziffert sich der Kilopreis von Kapsel-Kaffee auf stolze 50,- bis 80,- Euro, setzt man hier einen Durchschnittspreis von etwa 3,- bis 5,- Euro per Kilogramm „normalen“ Kaffees voraus. Mehr Luxus kann sich niemand leisten.

Wenn die Gondeln Trauer tragen und die Küchenhilfe Zobel.

Kaffeekapseln – Portionierter LuxusEs ist so praktisch. Bis in der Runde von nicht weniger als 24 Personen, die sich zum Leichenschmaus einfanden, der hinten am Tisch Sitzende ein Heißgetränk bekommt, ist das, des zuerst Bewirteten, schon wieder lauwarm. Hier scheint noch ein wenig Handlungsbedarf seitens der Industrie zu lauern. Ein Rechaud schafft umgehend Abhilfe und fördert gute Laune ins Gesicht. Wer hätte gedacht, dass sich Kaffee in Kapseln zu Defiziten bekennen.

Findige Verlage erkannten schon lange die allgegenwärtige Sammelleidenschaft der leeren Kapseln, die sich farblich nicht den ebenso bunten Mülltonnen zuordnen lassen wollen. Also werden die sauber geleerten und gereinigten Kapseln nach Jahrgang und sowohl farblich, als auch geschmacksmäßig sortiert. Ein akkurates Einkleben versteht der Profi-Sammler von selbst.

Kaffeekapseln – Portionierter LuxusTausch- und Sammlerbörsen bieten dem eifrigen Kaffee-Kapsel-Wegwerf-Verweigerer unendliche Möglichkeiten, seine eigene Sammlung zu komplettieren. Seltene Geschmackstrends verfügen über ein maximales Tauschpotential. So steht beispielsweise ein 2009er Melting-Cappuccino-Blended mit leichtem Vanillearoma im Tauschverhältnis 3:1 zu einer 2014er Südhang-Arabica-Robusta-Bohnenauslese mit rückwärts eingesprungenem Erdbeerflavour. Wer sich hier nicht auskennt, ist der Gelackmeierte.

Kaffeekapseln – Portionierter LuxusVolle und fehlerfrei erscheinende Alben besitzen – je nach Jahrgang und Zustand – ratz-fatz den Wert eines Mitteklassefahrzeugs und sind daher selten länger als 2 Tage am Markt. Heißbegehrte Fehldrucke und Sonderauflagen (wie von Briefmarken bekannt) sind das Ziel und der Traum aller Passionierten. So fand die Serie „Bohni und Claid“ nie den Weg ins Verkaufsregal, sondern wurde schon auf dem Weg dorthin von organisierten Kräften der international aktiven Kaffia (so der Name der Kaffee-Mafia) abgefangen.

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: