Feed on
Posts
Comments

Gesucht – GefundenWenn die Überholspur der Autobahn voll mit Gaffern ist und sie den Verkehr berechtigt zusammenbrechen lassen, weil auf der gegenüberliegenden Spur ein halbes Dutzend Köpfe zum Überholen anderer Schädel Bereitschaft signalisieren, und diese farbenfrohen Szenen mit der Handykamera festgehalten werden wollen, dann liegen wieder bestens geschulte Organhändler mit rasiermesserscharfen Klingen in den Straßengräben parat und warten auf einen günstigen Moment um zuzuschlagen. Die Bestellliste ist lang.

Wer mit den erforderlichen Scheinchen nicht so zimperlich ist, sucht am besten gleich einen sowohl kompletten, als auch gesunden Körper, ähnlich eines Zweitwagens, als rollendes Ersatzteillager für den Ersten. Mit Inseraten der Gattung „Schwiegertochter gesucht“ oder „Bauer sucht Frau“ wird der Suchende bald fündig und bekommt lebende Objekte zur späteren Verwendung. Hier heißt es abwarten und sich in Geduld üben.

Selbstverständlich erfährt der Suchende professionelle Unterstützung von den Redaktionen der Produktionsgesellschaften, denn auch dort erkannte man schon längst den Trend zum schnellen Euro (zur schnellen Mark). Komplett und frei Haus liefert das Team „Person schon länger vermisst“ oder „Melde dich endlich du Hirsch“.

Lunge, Herz und Nieren,
Augen, Magen, Darm,
Haare nicht verlieren,
halten Glatze warm.

Hier ist Hautfarbe Trumpf, denn ein weißer Arm sieht an einem schwarzen Körper nun mal nicht gut aus. Ebenso lassen ein braunes und ein hellblaues Auge in einem Gesicht die Vermutung zu, es handele sich beim Träger um ein eher freakiges Paar Kontaktlinsen aus der Online-Versteigerung zum Man-lebt-nur-einmal-Preis.

Gesucht – GefundenProblem: Kind kam bloß mit 9 Fingern zur Welt und soll trotzdem Klavierspielen lernen? Lösung: Kaum zu glauben, was nach einer Massenkarambolage im Berufsverkehr auf der Fahrbahn zu finden ist. Reingefallen, weil die Fahrstuhltüre im 27. Stock schon wieder klemmte? Beide Beine gebrochen und die Hüfte ist auch Schrott? Kein Thema, denn Hilfe naht! Hier wird getauscht mit „Die Knochenhändler“! Auf den Spuren seltener Gebeine.

Als überaus willkommen erweisen sich immer wieder die Schlachtfelder der kleinen und großen Revolutionen und Revolten. Hier spielt es keine Rolle mehr, um was es überhaupt ging, hier rollt der Kopf und später der Rubel. Wie die Pilzsammler sieht man die Einkäufer mit ihren Bestelllisten, nebst eines handgeflochtenen Körbchens aus dem Dritte-Welt-Laden über die Schauplätze wandeln und einsammeln, was eine Mörser-Granate nicht vollendete.

Die Bombenlaune bekommt hier ihre ursprüngliche Bedeutung zurück.

Akribisch werden die Finger nach Geschlecht, Passform und Länge sortiert. Ordnung muss sein. Nasen und Ohren erfahren zunächst eine Generalsäuberung; Augen kommen zum Sehtest. Gehirne werden nicht nur während des Lebens völlig überbewertet, nach dem Leben ebenso. Hoch im Kurs stehen nach wie vor Sportlerlungen und unversehrte Geschlechtsteile. Sitzflächen gelten als Ladenhüter und wie im richtigen Leben sind auch hier Ärsche unerwünscht.

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: