Feed on
Posts
Comments

Richtigstellung:

Die seitens der Geschäftsführerin des Karinaverlags (karinaverlag.at) Frau Karin Pfolz verbreitete Unterstellung, Herr Lutz Spilker würde das eBook „Die Grenze aus Glas“ trotz der Inverlagnahme durch den Karinaverlag nebenher vertreiben, ist unwahr. Dies geschah zu keiner Zeit.

Frau Pfolz wurden die entsprechenden Umstände dazu mitgeteilt. Wie sie dazu kommt immer noch diese Unterstellungen zu verbreiten, wird einer Klärung ihrerseits bedürfen.
Verbreitung von Unwahrheiten durch die Geschäftsführerin des Karinaverlags Frau Karin Pfolz
Die Fakten:

Mit Einstellen eines Werkes beim Onlineportal BOOKRIX genehmigt der Einsteller die gleichsame Publikation bei weiteren Onlineportalen, die das Angebot über BOOKRIX abrechnen und es ebenfalls gleichsam, jedoch spätestens 2 Wochen nach Kündigung bei BOOKRIX aus ihrem Angebot nehmen, wenn es bei BOOKRIX entfernt wird. Dies geschah mit Inkrafttreten des Vertrages zwischen Herrn Lutz Spilker und dem Karinaverlag.

Aus Gründen eines Datenbankfehlers (so argumentierten die Anbieter auf Nachfrage) blieb das Angebot in 2 (zwei) Onlineshops optisch bestehen. Bestellungen lagen im Zeitraum zwischen dem 1. Mai 2014 und dem Inkrafttreten der Inverlagnahme nicht vor, so dass auch keine Abrechnungen erfolgten.

Dieser Umstand wurde Frau Karin Pfolz gesendet. Wieso sie wider besseren Wissens Unwahrheiten publiziert, wird sie erklären müssen.

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: