Feed on
Posts
Comments

Der erste Beckenstein mit ScheitelJa – die Sauberkeit im Haushalt beginnt mit der Kloschüssel. Da ist die Hausfrau pingelig und der alleinstehende Junggeselle nicht minder. Vollgesprenkelte Badezimmerfliesen sind ein ständiger Diskussionspunkt und die Spuren auf der Klobrille wollen nicht weichen. Mit welchen Mitteln dagegen zu Felde gezogen wird, ist ein Fall fürs Chemielabor und ohne eine TÜV-geprüfte Schutzbrille geht gar nichts.

Selbstverständlich ist Handlungsbedarf angesagt, wenn die häuslichen Örtlichkeiten den Look der benachbarten Tankstellenschüssel anzunehmen droht. Wer sich dort hinsetzt muss suizitäre Absichten in sich beherbergen und vom Lande kommen. Da wurde die Nase an den Geruch unaussprechlicher Zustände seit frühester Jugend konditioniert. Auch das Geräusch, welches beim Hinterherzerren der LKW-Felge entsteht (an der der Kloschlüssel hängt) wird kaum wahrgenommen.

Ja – Sicherheit muss sein und Tankstellenbesucher haben sich mittlerweile daran gewöhnt, dass das Vorhandensein eines Beifahrers Vorteile mit sich bringen kann, wenn der Talisman an der Kette des Tankstellenklos die Größe einer Abrissbirne vorweist. Hier wird nicht gereinigt, geschrubbt und nicht desinfiziert; das ist bekannt. Aber husch, husch zurück nach Hause.

Dort steht immer noch die Person herum, die diese Woche auf dem Plan steht und für eine blitzblanke Ausscheidungsauffangschüssel zu sorgen hat. Mit einem dreifach kräftigen „Diarrhö“ wird die Klobürste geschwungen und den Bremsspuren den Garaus gemacht. Jedenfalls ist das der Wille. Hier hat die Industrie den Putzzwang stillgelegt und lässt die Reinigung von ausgefuchsten Beckensteinen übernehmen.

Liegen sie im Pissoir eher als Ziel urinaler Wasserspiele, hängen sie im Klo in bunten Körbchen und verscheuchen eigenhändig Bakterien, sorgen für frischen Geruch und allgemeines Wohlbefinden. Wer jetzt die Klotüre aus Versehen zu schließen vergisst, wird nicht gleich mit Blicken erdolcht, sondern genießt wohlwollendes Kopfnicken. Schnöde herumhängende Beckensteine sind allerdings out.

No Action, no fun.

Es muss einem Kinderspielplatz anmuten, oder zumindest einer Großbaustelle. Wenn sich alles dreht und bewegt, sich überschlägt und beschäftigt wirkt. Das treibt den Preis nach oben, die Tränen in die Augen aber leider nicht die Spuren unbeholfener Strullarien von den Bodenfliesen. Aber die Kreativgruppen der Industrie lassen nicht locker.

Beckensteine mit Pilateskenntnissen, mit Translatingfunktion und mathematischem Vorschlagsrepertoire gehen in Bälde an den Start. Aber was ist all das gegen den einzig wahren Beckenstein, der mit dem Scheitel. Zugegeben: der Platz fürs eigentliche Geschäft wird dramatisch minimiert. Aber was ist das schon, gegen einen klinisch sauberen Platz an der Kachel.

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: