Feed on
Posts
Comments

Blick ins Buch – Vorschau oder ganzes Buch runterladen – wie geht das bei AMAZONOb es sich nun um Vorschauen oder ganze Bücher handelt, ist dabei unwesentlich. Wichtig ist: man kann all diese Dinge auf seinem PC betrachten und das gratis und in Sekundenschnelle. Dazu benötigt man einen eBook-Reader? Ja, aber den spendiert Amazon gratis.

Vorschauen lassen sich auch online betrachten. Aber wenn man dazu keine Zeit hat oder es auf seinem PC mehrmals betrachten, bzw. nachlesen möchte, benötigt man eine Software. Unter Punkt 1 der untenstehenden Grafik ist der Link, der zum Download des Gratis-eBook-Readers führt, deutlich gemacht. Also klickt man zuerst auf den Link (unter Punkt 1).

Eine weitere Seite öffnet sich und hier orientiert sich der User am Downloadbutton, lädt die Software runter, installiert die heruntergeladene Software (ca. 33 MB) und kehrt wieder zu der Seite zurück, auf der er ursprünglich war, um eine Vorschau, bzw. ein Gratis-eBook runterzuladen.

Jetzt lässt sich getrost auf den, unter Punkt 2 beschriebenen Button klicken. Exakt mit dem Klicken des Buttons versendet Amazon eine Rechnung, zumal eine Bestellung verzeichnet wurde. Diese Rechnung beinhaltet jedoch nur die angezeigte Summe. Stellt der Autor ein Buch (aus Werbezwecken u.a.) gratis ins amazon’sche Verkaufsregal, lautet der Rechnungsbetrag 0,00 Euro.

Jetzt funktioniert der Download der Vorschauen einwandfrei und der User kann seine eBooks auf dem eigenen PC lesen. Amazon stellt viele eBooks gratis ins Verkaufsregal. Dabei handelt es sich nicht nur um Klassiker, sondern gerne und immer wieder auch um zeitgemäße Literatur. Oder aber, weil der Autor es wünscht. Dann stehen aktuelle ebooks in der Liste und die lassen sich gratis runterladen.

Blick ins Buch – Vorschau oder ganzes Buch runterladen – wie geht das bei AMAZON

Klappentext / Inhalt

Als Gregory die Stelle eines Butlers in einer noblen Villa antritt, hat er nicht die geringste Ahnung, worauf er sich da einlässt. Eigentlich sucht er nur ein gutes Versteck, denn er hat den Mörder seiner Frau erschossen und ist seitdem auf der Flucht.

Seine neuen Herrschaften sind jung, betucht, aber wortkarg und nicht selten launisch. Sehr launisch sogar. Allerdings auch aus gutem Grund, denn sie verdienen sich ihren Lebensunterhalt als Auftragsmörder.

Gregory kommt ihnen gemeinsam mit Jan, dem Koch, auf die Schliche und hofft, sich rehabilitieren zu können, indem er Beweise gegen die Killer sammelt. Ein tödliches Katz-und-Maus-Spiel beginnt.

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: