Feed on
Posts
Comments

Ohne Joker, ohne michWenn alles einfach wäre, könnte es jeder. Und da es nicht so ist, scheint in manchen Dingen ein Knoten zu sein, der nur von Fachleuten oder Glückspilzen entfernt werden könnte. Manches ändert sich mit der Zeit und wenn man nicht am Ball bleibt, gehört man ganz schnell zu den „ewig Gestrigen“. Bringt man als Gastgeschenk eine Flasche feinsten Cognacs oder lieber eine Füllung fürs Benzinfeuerzeug mit, die Ausgaben wäre in etwa gleich.

Als Variante böte sich auch an, den vor ca. 3 Jahren geliehenen Rasenmäher zurückzugeben, obwohl der Deal bei eBay gerade so gut läuft. Dann steht man da wie ein begossener Windhund und hätte gerne einen Joker. Entscheidungen zu fällen kann dauerhaften Schaden verursachen, wenn ein Henker z. B. auf des Richters Geheiß einem vermeintlich Schuldigen die Rübe absenst.

Ohne Kopf regnet es in den Hals und der Spruch „einmal ist keinmal“ kommt, wie auch bei Deflorationen eher schleppend rüber.

Womit könnte man dem Gastgeber eine richtige Freude machen, ohne gleich seine Familie auszurotten? Hier wäre ein Joker wirklich Trumpf. Die unentwegten Zwiste mit seiner Frau bleiben einem cholerischen Kontrollfreak nicht verborgen. Und die Kinder? Na ja. Ein Besuch im Zoo hat den Vorteil, dass man so geht, wie man kam. Allein. Vielleicht ein Video, ein unterhaltsamer Streifen in Hochglanz und HD, das wäre doch ein Knaller.

Gerade frische eingetroffen sind die Tauschvideos.

Leute mit teuren Gegenständen gehen zur Tankstelle und bieten diese gegen eine Kanisterfüllung an. Zum Brüllen. Da geht ein Mann mit einem zusammengerollten Perserteppich über der Schulter zur Tanke, und bietet das gute Stück aus echter Seide zum Tausch an. Andere schleppen komplett restaurierte Möbel längst erloschener Epochen dahin, und machen rein optisch jedem Flohmarkt Konkurrenz. Goldketten, Edelsteine und Schweizer Uhren gehen da übern Tisch, für eine lumpige Tankfüllung.

Aus den edlen Tropfen in Nuss werden nun edle Tropfen im Tank.

All das gibt’s jetzt als Video. Ob man damit Glück oder Mitleid beschert wüsste ein Joker, aber der fehlt schon seit der Geburt. Witzig wäre es auch, wenn man eine Entscheidung trifft, schaut wie sich die Sache entwickelt und wenn’s in die Hose geht, dreht man das Geschehen wieder zurück an die Stelle, an der das Drama Anlauf nahm. Das wäre der Joker überhaupt. Aber so etwas verschenkt man nicht. Auch nicht für zwei Tankfüllungen.

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: