Feed on
Posts
Comments

Frohes Fest – ja du mich auch!Das ist das Hinterlistige am Fest der Feste. Das ganze Jahr über versteckt es sich hinterm Baum und erst im aller-aller-aller-letzten Moment, springt es hervor und erschrickt selbst jene, die noch an den Weihnachtsmann glauben.

Und dann, stürzen sie wie vom wilden Affen gebissen aus dem Haus, hinein in die Konsumtempel und sorgen dafür, dass der Einzelhandel auch zu seinem wohlverdienten Umsatz kommt und zwar zwei Stellen hinterm Komma genau.

In Viererreihen stehen sie an den Kassen an, als gäbe es dort Geld umsonst. Jeder wird mit einem toll verpackten Geschenk versehen. Bei einigen Präsenten stellt sich die Frage, ob beim Empfänger eher Freude oder Wut darüber entstehen soll.

Das Festessen schmort auch vor Wut im Ofen und die Telefonleitungen glühen. Weihnachts-Rezepte stehen höher im Kurs als die Kredite der EZB. Jahreszeitlich angelehnte Grüße versendet man per E-Mail. Ein Schmuckblatt dazu und „senden“.

Als Zuschauer und Mitleidsempfinder hat man das Gefühl, es bräche der Krieg aus, welcher ist egal. Nichts scheint mehr zuhause zu sein, dabei öffnen die Läden wieder gewohnt, wenn der Rummel vorüber, die Show vorbei, die Dekoration wieder auf dem Dachboden verstaut ist und sich Weihnachten fürs kommende Jahr wieder hinter einem Baum versteckt.

Hinter einem Weihnachtsbaum, wo sonst…

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: