Feed on
Posts
Comments

Das Wetter

Das WetterErstaunlich ist es schon, das Wetter. Sang doch ein Rudi Carell den unvergessenen Song Wann wird’s mal wieder richtig Sommer und stellte diese Frage seinerzeit aus den gleichen Motiven, wie sie momentan auch vorzufinden sind. Es regnet aus Eimern und von sommerlichen Temperaturen spricht man in der Vergangenheitsform.

Manchmal denke ich ein wenig zurück. Wie damals das Wetter bloß war, als die Pyramiden in Ägypten gebaut wurden? Es wurde nicht überliefert. Es war evtl. nicht so wichtig. Aber gerade das Wetter macht doch viel aus. In den Umfragen im TV sprechen die Leute gerne übers Wetter, Schatten wollen sie haben, anstatt Pfützen.

Auch mein Frisör spricht gerne vom Wetter. Kachelmann sprach beruflich auch übers Wetter. Worüber er privat sprach, schreiben div. Zeitungen, aber man darf nicht alles glauben, nur weil es in der Zeitung stand. Bei Lotto glaube ich, tippt man noch öfter daneben, als bei Wettervorhersagen. Ganz daneben ist es, wenn man die Wetterfrösche für das dann tatsächlich passierende Wetter verantwortlich macht.

Ein Schirmherr ohne Schirm.

Die machen doch auch nur ihren Job und können sicher nichts daran drehen. In England hat man immer einen Schirm dabei, man weiß ja nie. Einen Schirm aufspannen, wenn schon alle nass sind, lohnt sich nur in der Eurozone. Auch ist der Schirm ein willkommener Helfer in Sachen absichtlicher Vergesslichkeit. Ihn (also den Schirm) dann wieder abzuholen, hat sicher seinen Grund.

Ladendieben ist der Schirm kein Unbekannter, darin lässt sich eine Menge verstauen. Hauptsache der Mechanismus streikt nicht, ansonsten ist der lange Schuh gefragt. Selbst wenn man nicht vor hat das Haus zu verlassen, will man wissen, wie das Wetter ist oder sogar wird. Manchmal genügt schon ein Blick aus dem Fenster, um der Wetterlage ein Stückchen näher zu kommen.

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: