Feed on
Posts
Comments

Gleichberechtigung für StänderEinige Worte – der in diesen Breiten vorkommenden Sprache – besitzen eine gewisse Doppeldeutigkeit, man möchte fast glauben, sie führten ein Doppelleben. So auch das Wort: Ständer. Man kennt den Ständer vom Fahrrad, vom Motorrad oder vom Moped, vom Weihnachtsbaum und anderen Dingen. Was demnach umfallen könnte, wird durch einen Ständer darin gehindert.

Wer nun der Ansicht ist, dass Autos keinen Ständer benötigen, weil sie auf 4 Rädern stehen und allein schon darum nicht umzufallen drohen, sollte einen Blick auf diese Webseite werfen, denn hier findet man tatsächlich einen Auto-Ständer. Auch für Musiker erfand man einen Ständer; den Notenständer. Noten neigen also zum Umfallen?

Irgendwann hatte ein Musiker Geburtstag und wurde mit einem Notenständer beschenkt. Nun fragte man ihn zwei Wochen später, was er bekommen hätte und er antwortete wahrheitsgemäß: „Ich bekam einen Ständer.“ Das könnte zu Missverständnissen führen. Besonders dann, wenn der Fragende den Beruf des Beschenkten nicht kennt. Einen Ständer haben oder bekommen, stellt sich also obendrein als Falle in den Weg.

Seltsam erscheint dagegen das Wort: Halter. Irgendwas muss oder will gehalten werden. Einen Notenhalter scheint niemand zu benötigen, evtl. wird es ihn gar nicht geben? Doch, es gibt ihn und er macht zum Notenständer keinen Unterschied, dieser Notenhalter.

Es gibt bewiesenermaßen 2 völlig differente Worte für ein und das Selbe. Das ist glatte Verschwendung. Auch die Tatsache, dass es eine Menge Dinge gibt, welche selten oder sogar nie benutzt werden, dennoch man sie besitzt, steigt nicht täglich ins Bewusstsein der Eigner. Was z.B. macht ein Aschenbecher im Auto eines Nichtrauchers? Ebenso gut könnte man auch unter der Fahrertüre eines jeden Autos, so dass man ohne sich die Lackschuhe nicht verkratzt, einen Ständer, ähnlich wie beim Fahrrad, anbauen.

Der Wagen fährt vor, der Fahrer steigt aus, er klappt den Ständer raus und lehnt die Karosse dagegen, damit sie nicht umfällt, den Elchtest versemmelt, oder sonstigen Schaden abwendet.

Print Friendly, PDF & Email

One Response to “Gleichberechtigung für Ständer”

  1. Lars sagt:

    Nette Hinweise! Ich werde mich damit in Zukunft mehr beschaeftigen! Freue mich auf weitere Posts!

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite wird der Verwendung von Cookies zugestimmt. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen