Feed on
Posts
Comments

Wir streiken

Wir streikenDie Welt ist nicht mehr das was sie war, wenn Streik ins Haus steht. Der sonst so routinierte Alltag gerät zum Desaster und einiges bereitet graue Haare. Irgendwie scheint sich alles verschworen zu haben. Man sitzt den Dingen machtlos gegenüber und ein Ende ist kaum abzusehen. Die einfachsten Sachen funktionieren nicht. Streik ist ein merkwürdiger Zustand und überdies sehr weitreichend.

Die Betroffenen sind meist völlig Unbeteiligte, so wie ich. Man will die morgendlichen Emails abholen, doch der Provider streikt. Selbst auf der Hotline erreicht man niemanden, da streiken die Leute ebenfalls. Ein Blick ins WWW ist nicht möglich. Der Provider streikt und das frustet sehr.

Also beginnt der Tag ein wenig ungewohnt und man begibt sich in die Küche zum Frühstück. Die Kaffeemaschine streikt. Dann eben warme Milch, doch der Herd streikt. Es bleibt bei kalter Milch. Irgendwann in der Nacht trat der Kühlschrank in den Streik, was immer ihn auch dazu motiviert hat. Den Inhalt kann man also ruhigen Gewissens dem Müll übereignen.

All das ist kein Problem, schließlich kann man auch woanders frühstücken. Beim Versuch das Auto anzulassen stellt man fest, dass auch der Motor streikt und nur zu Fuß wäre Fortbewegung möglich, da das Telefon nicht funzt und man somit kein Taxi rufen könnte, streiken die Taxifahrer womöglich auch.

Die Situation spitzt sich zu, zumal man keinerlei Nachrichten empfängt, die über den Verlauf dieser Streiks informiert. Weder TV noch Radio lassen sich empfangen. So ein Streik findet schnell neue Freunde. Bangen und Hoffen, Jammern und Klagen, Bibbern und Zähneknirschen geben sich ein Stelldichein.

Bildquelle: HIER

Print Friendly, PDF & Email

Comments are closed.

%d Bloggern gefällt das: